Blow Off
Eightshot X-COADY 275 FS im Test

Eightshot X-COADY 275 FS im Test

Eightshot X-COADY 275 FS im Test

Merkmale

Preis: 590 €
Einsatzbereich: Gelände
Laufradgröße: 27,5 Zoll
Federung: mit Federgabel
Bremsen: Felgenbremse
Schaltung / Gänge: 1x8
Gewicht: 12,2 kg
Größenempfehlung: 143-165 cm

Besonderheiten

  • Gewicht OK
  • Kurbellänge OK
  • Bandbreite OK (Schaltung)
  • offroad-tauglich
  • top Preis Leistung
  • Review Video
    Youtube Video

    Qualität der Bauteile

    Die wichtigsten Wertungen des X-COADY 275 FS im vergleich zum relevanten Marktumfeld (27,5 Zoll Mountainbike unter 800 € fürs Gelände) .

    Preis/Leistung-Check

    Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 590 € teuren X-COADY 275 FS.

    Fazit

    Erfahrung mit dem Eightshot X-COADY 275 FS

    Eightshot X-COADY 275 FS im Test

    Unter dem Markennamen Eightshot versucht der Traditionshersteller Puky einen Fuß ins sportliche Kinder-MTB-Segment zu bekommen. Die FS-Modelle des Coadys unterscheiden sich zu den SL-Versionen in nur einen Punkt: Sie haben eine Federgabel. Das X-COADY 275 FS ist für den sportlichen Einsatz im Gelände konzipiert. Leichte Trails stehen definitiv in seinem Lastenheft. Die Anbauteile und die Verarbeitung des Bikes hinterlassen einen wertigen Eindruck.

    Gewicht & Ausstattung

    Oft wollen Kinder eine Federgabel haben. In der Praxis sind sie aber meist zu leicht, damit diese vernünftig funktioniert. Auch die RST Gabel im X-COADY 275 FS kann man leider nur in einem gewissen Bereich auf das Körpergewicht des Fahrers anpassen. Den allermeisten Eltern ist nicht bewusst, wie wichtig die Reifen für das Fahrverhalten eines Mountainbike für Jugendliches sind. Die Impac Reifen fallen mit 2,1 Zoll relativ schmal aus. Das mindert die Fahrsicherheit im Gelände. Mit ihren kleinen Händen können Kinder nur sehr wenig Handkraft aufbringen. Es ist deshalb extrem wichtig, dass sich die Bremse sehr leicht betätigen lässt. Die verbauten V-Brakes (Felgenbremsen) sind leicht und haben einen technisch simplen Aufbau. Das ist der Vorteil von klassischen Felgenbremsen. Allerdings können sie bei der Bremskraft nicht mit Scheibenbremsen mithalten. Bei längeren Abfahrten oder bei Nässe müssen Kinder viel Handkraft aufbringen, um adäquat zu verzögern. Scheibenbremsen sind außerdem meist besser zu dosieren. Die Schaltung mit acht Gängen ist im Kinderbikebereich Standard. Sie funktioniert, hat aber auch noch Verbesserungspotential.

    Größeneinschätzung & Ergonomie

    Mit einer Köpergröße von 143 cm bis 165 cm gibt der Hersteller grünes Licht für dieses Bike.

    Artikel die du lesen solltest

    Mit 5 einfachen Tipps zum Traum-Mountainbike für dein Kind

    Kinderfahrräder verstehen: 5 Tipps, die du vor dem Kauf wissen musst Wer mit seinem Kind mountainbiken will, steht vor einer...

    Die besten 16 Zoll Kinder Mountainbikes

    Kinderfahrrad 16 Zoll: Die besten, leichten Mountainbikes für Kinder Für viele Kids ist das 16 Zoll Kinderfahrrad der Einsti...

    Die besten, leichten 20 Zoll Kinder-Mountainbikes

    Kinderfahrrad in 20 Zoll: Die besten, leichten Kinder-Bikes Beim Kinderfahrrad in 20 Zoll werden Komponenten wie Schaltung, ...

    technische Details
    • Rahmen SLT® Straight-Line-Tubing AL 6061-T6
    • Gabel RST GILA, 80 mm Travel, Alloy Steerer, mech. Lockout
    • Bandbreite 309%
    • Schaltung 1x8
    • Schalthebel SHIMANO Tourney 8-Speed, Revo Shifter Drehschaltgriff
    • Kassette 28 T / 11 - 34 T
    • Bremsen Promax TX 117, V-Brake
    • Felgen EIGHTSHOT 27,5“ 32h
    • Vorderreifen RidgePac 54-584 (27.5x2.10)
    • Sattel EIGHTSHOT SEAT 231 mm x 140 mm
    This site is registered on wpml.org as a development site.