Blow Off
Puky LS-PRO 18 im Test
Puky LS-PRO 18 im Test
Puky LS-PRO 18 im Test

Puky LS-PRO 18 im Test

Puky LS-PRO 18 im Test

Merkmale

Preis: 409.99 €
Einsatzbereich: Gelände
Laufradgröße: 18 Zoll
Federung: ohne Federung
Bremsen: Felgenbremse
Schaltung / Gänge: 1x1
Gewicht: 6,3 kg
Größenempfehlung: 105-120 cm

Besonderheiten

  • extrem leicht
  • kurze Kurbeln
  • offroad-tauglich
  • Review Video
    Youtube Video

    Qualität der Bauteile

    Die wichtigsten Wertungen des LS-PRO 18 im vergleich zum relevanten Marktumfeld (18 Zoll Mountainbike unter 500 € fürs Gelände) .

    Preis/Leistung-Check

    Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 409.99 € teuren LS-PRO 18.

    Fazit

    Erfahrung mit dem Puky LS-PRO 18

    Puky LS-PRO 18 im Test

    Tempo ist mittlerweile ein Synonym für Papiertaschentücher. Und genau so verhält es sich mit dem Markennamen Puky und Kinderfahrräder. Mit der LS-Pro Serie bieten die Nordrhein-Westfalen hochwertige Bikes an, die auf das Nötigste reduziert sind. Das hält die Defektanfälligkeit so gering wie möglich. Wenn dein Sprössling ganz heiß auf Trails und richtig mountainbiken ist, passt das LS-PRO 18 höchst wahrscheinlich ziemlich gut in seine Vorstellung eines Traumbikes. Die Anbauteile und die Verarbeitung des Bikes hinterlassen einen wertigen Eindruck.

    Gewicht & Ausstattung

    Weil Kinder ein sehr geringes Körpergewicht haben, ist es für sie besonders wichtig auch ein leichtes Bike zu haben. Das LS-PRO 18 ist ein echtes Leichtgewicht! Mit 6,3 kg setzt Puky eine echte Benchmark beim Gewicht. Da beißen sich die aller meisten Konkurrenten die Zähne aus. Wie sicher sich ein Bike fahren lässt, hängt maßgeblich auch mit den Reifen zusammen. Die Reifen fallen mit 1,75 Zoll relativ schmal aus. Das mindert die Fahrsicherheit im Gelände. Bremsen für Kinderfahrräder müssen vor allem zwei Kriterien erfüllen: Sie müssen mit wenig Handkraft bedienbar sein. Und der Bremshebel muss sich für die kleinen Hände anpassen lassen. Für die allermeisten Einsatzwecke sind die verbauten V-Brakes (Felgenbremsen) ausreichend. Allerdings muss man sagen, dass sich hydraulische Scheibenbremsen leichter ziehen und besser dosieren lassen. Im sportlichen Einsatz ist das ein Vorteil. Kinder können Gangschaltungen oft erst ab einem Alter von 6 Jahren sinnvoll bedienen. Puky weiß das und verbaut im LS-PRO 18 deshalb nur einen Gang.

    Größeneinschätzung & Ergonomie

    Mit kurzen Kurbeln können Kinder effizienter in die Pedale treten. Die 102 mm kurzen Kurbeln zeigen, dass sich die Puky Produktmanager mit diesem Thema auskennen. Mit einer Köpergröße von 105 cm bis 120 cm gibt der Hersteller grünes Licht für dieses Bike.

    Artikel die du lesen solltest

    Mit 5 einfachen Tipps zum Traum-Mountainbike für dein Kind

    Kinderfahrräder verstehen: 5 Tipps, die du vor dem Kauf wissen musst Wer mit seinem Kind mountainbiken will, steht vor einer...

    Die besten 16 Zoll Kinder Mountainbikes

    Kinderfahrrad 16 Zoll: Die besten, leichten Mountainbikes für Kinder Für viele Kids ist das 16 Zoll Kinderfahrrad der Einsti...

    Die besten, leichten 20 Zoll Kinder-Mountainbikes

    Kinderfahrrad in 20 Zoll: Die besten, leichten Kinder-Bikes Beim Kinderfahrrad in 20 Zoll werden Komponenten wie Schaltung, ...

    technische Details
    • Rahmen Alu-Rahmen
    • Gabel Alu-Gabel
    • Bandbreite Singlespeed
    • Schaltung 1x1
    • Kurbel 102 mm / 28 T
    • Kassette 15 T
    • Bremsen V-Brake vorne und hinten
    • Felgen Alu-Felgen
    • Lenker Alu-Lenker
    This site is registered on wpml.org as a development site.