Puky CYKE 18 FREILAUF im Test
Puky CYKE 18 FREILAUF im Test

Puky CYKE 18 FREILAUF im Test

Puky CYKE 18 FREILAUF im Test

Merkmale

Preis: 329.99 €
Einsatzbereich: Straßenverkehr
Laufradgröße: 18 Zoll
Federung: ohne Federung
Bremsen: Felgenbremse + Rücktrittbremse
Schaltung / Gänge: 1x1
Gewicht: 7,9 kg
Größenempfehlung: 110-130 cm

Besonderheiten

  • leicht
  • kurze Kurbeln
  • nicht geländegängig
  • Review Video
    Youtube Video

    Qualität der Bauteile

    Die wichtigsten Wertungen des CYKE 18 FREILAUF im vergleich zum relevanten Marktumfeld (18 Zoll Mountainbike unter 500 € für den Straßenverkehr) .

    Preis/Leistung-Check

    Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 329.99 € teuren CYKE 18 FREILAUF.

    Fazit

    Erfahrung mit dem Puky CYKE 18 FREILAUF

    Puky CYKE 18 FREILAUF im Test

    Seit Jahrzehnten ist Puky für seine Kinderfahrräder bekannt. Mit dem CYKE 18 FREILAUF macht Puky ein robustes Angebot, das nicht ultimativ auf den sportlichen Einsatz getrimmt wurde. Die Schutzbleche und die komplette Ausstattung des Bikes sind darauf ausgelegt alltägliche Strecken wie den Weg zur Schule oder Kindergarten zu bewältigen. Die Ausstattung kann durchaus als "normal" bezeichnet werden.

    Gewicht & Ausstattung

    Häufig entscheidet das Gewicht eines Bikes ob Kinder damit Spaß haben oder nicht. Für ein 18 Zoll Bike ist ein Komplettgewicht von 7,9 kg ein sehr guter Wert. Die Reifen sind der einzige Kontaktpunkt zum Untergrund. Das macht sie zu einem der wichtigsten Bauteile für das Fahrgefühl eines Kinderfahrrads. Die schmalen Reifen sparen Gewicht, schmälern aber auch den Einsatzbereich. Im Gelände kommen sie schnell ans Limit. Kinder haben sehr wenig Kraft in den Händen. Leichtgängige Bremsen erhöhen also die Fahrsicherheit im Gelände und auf der Straße. Das CYKE 18 FREILAUF versucht dieses Problem mit der Kombi aus Rücktritt und Felgenbremse zu umgehen. Allerdings verwirrt die Kombination aus Bremshebel am Lenker und Pedaldruck koordinativ die aller meisten Kinder. In der Regel wird dann nur ein System genutzt. Das ist suboptimal. Gerade wenn Kinder erst mit dem Biken beginnen, macht es Sinn auf eine Gangschaltung zu verzichten. So können sich Kinder auf das wirklich Wesentliche, das Fahren, konzentrieren.

    Größeneinschätzung & Ergonomie

    Kurze Kurbeln verbessern die Ergonomie von Kinderfahrräder extrem und erhöhen somit den Fahrspaß. Mit 102 mm fallen die Kurbeln extrem kurz aus. Hier haben die Porduktmanager Köpfchen bewiesen. Puky empfiehlt die 18 Zoll Version für Kinder ab einer Körpergröße von 110 cm. Ist dein Kind bereits über 130 cm groß, wird dieses Bike höchst wahrscheinlich zu klein sein.

    Artikel die du lesen solltest

    Mit 5 einfachen Tipps zum Traum-Mountainbike für dein Kind

    Kinderfahrräder verstehen: 5 Tipps, die du vor dem Kauf wissen musst Wer mit seinem Kind mountainbiken will, steht vor einer...

    Die besten 16 Zoll Kinder Mountainbikes

    Kinderfahrrad 16 Zoll: Die besten, leichten Mountainbikes für Kinder Für viele Kids ist das 16 Zoll Kinderfahrrad der Einsti...

    Die besten, leichten 20 Zoll Kinder-Mountainbikes

    Kinderfahrrad in 20 Zoll: Die besten, leichten Kinder-Bikes Beim Kinderfahrrad in 20 Zoll werden Komponenten wie Schaltung, ...

    technische Details
    • Rahmen Aluminium
    • Gabel Alu-Gabel
    • Bandbreite Singlespeed
    • Schaltung 1x1
    • Kurbel 102 mm / 28 T
    • Kassette 15 T
    • Bremsen Coaster-Brake (Rücktrittbremse), V-Brake (vorne)
    • Felgen Alu-Felgen
    • Lenker Alu-Lenker
    This site is registered on wpml.org as a development site.