Ghost KATO BASE 26" im Test
Ghost KATO BASE 26" im Test

Ghost KATO BASE 26″ im Test

Ghost KATO BASE 26″ im Test

Merkmale

Preis: 499 €
Einsatzbereich: Gelände
Laufradgröße: 26 Zoll
Federung: mit Federgabel
Bremsen: Scheibenbremse hydraulisch
Schaltung / Gänge: 3x8
Gewicht: 14,3 kg
Größenempfehlung: 140-165 cm

Besonderheiten

  • hohe Bandbreite (Schaltung)
  • offroad-tauglich
  • Review Video
    Youtube Video

    Qualität der Bauteile

    Die wichtigsten Wertungen des KATO BASE 26" im vergleich zum relevanten Marktumfeld (26 Zoll Mountainbike unter 500 € fürs Gelände) .

    Preis/Leistung-Check

    Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 499 € teuren KATO BASE 26".

    Fazit

    Erfahrung mit dem Ghost KATO BASE 26″

    Ghost KATO BASE 26" im Test

    Ghost hat seinen Firmensitz in Bayern und ist vor allem für seine hochwertigen, sportlichen Bikes bekannt. Mit dem KATO BASE 26" gehen die Bayern einen klassischen Weg für Kinder Mountainbikes. Das KATO BASE 26" will mit seiner Ausstattung tatsächlich als ernsthaftes Mountainbike wahrgenommen werden. Mit diesem 26 Zoll Bike kann der Nachwuchs richtige Trails erkunden. Die Ausstattung kann durchaus als "normal" bezeichnet werden.

    Gewicht & Ausstattung

    Leichte Bikes bereiten Kindern einfach mehr Fahrspaß. Mit 14,3 kg zählt das KATO BASE 26" zu den schwereren Bikes auf dem Markt. Wegen ihrem extrem niedrigem Gewicht können Kinder mit Federgabeln oft nur wenig anfangen. Die SR Suntour Gabel im KATO BASE 26" ist typisch in dieser Preisklasse. Leider lässt sie sich nur bedingt auf das Fahrergewicht anpassen. Wie sicher sich ein Bike fahren lässt, hängt maßgeblich auch mit den Reifen zusammen. Mit 2,1 Zoll verbaut Ghost relativ schmale Mitas Pneus. Das spart Gewicht, schränkt aber zugleich auch die Geländetauglichkeit ein. Für Kinder ist es extrem wichtig, dass sich die Bremsen mit sehr wenig Handkraft bedienen lassen. Die verbauten Scheibenbremsen von Shimano arbeiten hydraulisch und erfordern deshalb sehr wenig Handkraft für eine vernünftige Bremsleistung. Mit drei Kettenblättern an der Kurbel muss auch ein zweiter Schalthebel bedient werden. Das ist für viele Kinder zu komplex. Bei der Bandbreite errechnet man den Unterschied zwischen größtem und kleinstem Gang der Schaltung. Je größer der Wert desto besser für das Fahrgefühl. Bei der Bandbreite lässt sich Ghost nicht lumpen. Mit 467 % Bandbreite stellt die Schaltung eine große Gangspreizung zwischen größtem und kleinstem Gang bereit. So können Kinder in jeder Fahrsituation mit einer normalen Trittfrequenz in die Pedale treten.

    Größeneinschätzung & Ergonomie

    Nach unserer Einschätzung dürfte das KATO BASE 26" für Kinder von 140 bis 165 cm Körpergröße passen.

    Artikel die du lesen solltest

    Mit 5 einfachen Tipps zum Traum-Mountainbike für dein Kind

    Kinderfahrräder verstehen: 5 Tipps, die du vor dem Kauf wissen musst Wer mit seinem Kind mountainbiken will, steht vor einer...

    Die besten 16 Zoll Kinder Mountainbikes

    Kinderfahrrad 16 Zoll: Die besten, leichten Mountainbikes für Kinder Für viele Kids ist das 16 Zoll Kinderfahrrad der Einsti...

    Die besten, leichten 20 Zoll Kinder-Mountainbikes

    Kinderfahrrad in 20 Zoll: Die besten, leichten Kinder-Bikes Beim Kinderfahrrad in 20 Zoll werden Komponenten wie Schaltung, ...

    technische Details
    • Rahmen KATO AL
    • Gabel SR Suntour SF15XCM HLO 100 mm
    • Bandbreite 467%
    • Schaltung 3x8
    • Umwerfer (vorne) Shimano Tourney FD-TY700-TS6
    • Schaltwerk (hinten) Shimano Tourney TX RD-TX800 8-S
    • Kurbel Shimano FC-TY301 42-34-24
    • Kassette Sunrace CSM400 12-32
    • Bremsen Shimano BR-MT200 160 mm Disc
    • Felgen Rodi Excalibur XC 559x19 mm 32H
    • Hinterradnabe Shimano FH-TX505 QR 135 mm
    • Vorderreifen Mitas Ocelot 26x2.10
    • Hinterreifen Mitas Ocelot 26x2.10
    • Sattel GHOST SP DC1 31.6 mm
    • Sattelstütze Shimano HB-TX505 QR 100 mm
    • Vorbau GHOST MTB Dia. 31.8 mm
    • Lenker GHOST Low Rizer MTB 700 mm Rise 15 mm Dia. 31.8 mm
    This site is registered on wpml.org as a development site.