Die besten Kinderfahrrad-Marken wie Woom, Puky & Co.

Woom, Puky & Co.: Die besten Marken für Kinderfahrräder und Kinder Mountainbikes

Der Kinderfahrradmarkt ist speziell und unübersichtlich. Auf der einen Seite die Kinderbike-Marken wie Woom, Puky & Co., auf der anderen bekannte Fahrradmarken wie Cube oder Scott. Wir erklären, welche Marken wirklich gute Kinder Mountainbikes bauen und welche spezialisierten Kinderrad-Marken du auf dem Radar haben solltest.
Kinderfahrrad muss nicht von woom sein
Die bunten Kinderfahrräder von Woom oder Puky kennen selbst Fahrradmuffel oder die Großeltern. Aber hast du schon einmal von Nice, Bungi Bungi oder Scool und deren Kinder-Bikes gehört? Kein Problem, wir bringen Licht ins Dunkle und erklären dir den unübersichtlichen Kinderfahrradmarkt. Denn wir von kids-bike-test.com sind echte Experten, was gute Kinder-Bikes angeht. Wir haben ein ausgeklügeltes, innovatives und absolut objektives Testsystem entwickelt, das alle Marken und Hersteller von Kinderfahrrädern abdeckt und die besten sportlichen Modelle herausfiltert.

Marken und Hersteller von guten Kinderfahrrädern sind gewachsen

Anders als noch vor etwa zehn Jahren gibt es mittlerweile deutlich mehr Marken und Hersteller, die gute Kinderfahrräder anbieten. Dass das Angebot größer ist und es mehr Wettbewerb am Markt gibt, sind beides gute Nachrichten für Kunden. Denn so wird die Entwicklung vorangetrieben und der Preis für gute Fahrräder bleibt attraktiv. Gleichzeitig bedeutet ein üppiger und facettenreicher Kinder-Bike-Markt natürlich auch, dass es für Eltern schwerer geworden ist den Überblick zu behalten und welche Kinderfahrradmarken und Modelle je nach Art und Zoll-Größe relevant sind. Zudem sollte man vorsichtig sein beim Verallgemeinern: Denn nur weil ein Fahrradhersteller einen guten Ruf bei seinen Kinder-Bikes hat, heißt das nicht automatisch, dass jedes einzelne Modell überdurchschnittlich gut ist. Gleichzeitig können auch große Fahrradmarken mit überschaubarem Kinderfahrrad-Angebot einzelne sehr gute Nachwuchs-Bikes auf die Räder stellen. All das gilt es bei der folgenden Marken-Empfehlung für den Kinderfahrrad-Kauf im Hinterkopf zu behalten.

Welche Fahrradmarken sind gut für Kinder?

Für Giant, Trek oder Canyon – die größten Fahrradmarken der Welt – spielen Kinderfahrräder oft nur eine untergeordnete Rolle. Dementsprechend findet man in deren riesigen Produktpaletten meist nur wenige Kinder-Bikes. Doch große Fahrradmarken wie Cube, Scott oder Bulls haben in den vergangenen Jahren das Potenzial der jungen Kundschaft erkannt und ihre Kinderbike-Flotte ausgebaut. Deshalb findest du auch bei diesen Bike-Herstellern viele Kinderfahrräder – vom Laufrad bis zum 24-Zoll-Mountainbike mit Federgabel.
KUbikes. ein auf Kinderfahrräder spezielisierter Hersteller.
KU Bikes ist ein relativ junger Hersteller, der sich – wie Woom – ausschließlich auf die Produktion hochwertiger Kinder Mountainbikes spezialisiert hat.
Kinder Mountainbikes in allen Zoll Größen
Der Kinder Mountainbike Markt ist groß. Neben bekannten Fahrradherstellern wie Cube oder Scott gibt es auch viele Kinderbike Spezialisten wie Woom oder Kubikes.

Was sind die besten Kinderfahrrad-Marken?

Zusätzlich gibt es eine Reihe von Herstellern und Marken, die sich rein auf Kinderfahrräder spezialisiert haben. Die bekanntesten Vertreter sind Woom und Puky. Bereits diese beiden Kinderbike-Hersteller verdeutlichen, dass es selbst bei den Kinderfahrrad-Spezialisten noch Unterschiede gibt. Der österreichische Branchenprimus Woom beispielsweise konzentriert sich auf leichte Allround-Kinderfahrräder und Kinder-Mountainbikes. Der deutsche Traditionshersteller Puky dagegen bedient die komplette Kinderfahrrad- und Kinderfahrzeug-Schiene. Gleichzeitig hat Puky im Jahr 2017 eine zweite Kinderfahrrad-Marke ins Leben gerufen. Unter dem Label Eightshot verkauft Puky leichte und sportliche Kinderfahrräder sowie Kinder-Mountainbikes. Neben den drei genannten Marken gibt es noch eine Menge weiterer Kinderbike-Spezialisten, die du kennen solltest. Deshalb listen wir auch diese kleinen Hersteller und Nachwuchsförderer auf und charakterisieren sie kurz:
  • Academy: Recht junge Kinderradmarke aus Bielefeld (gehört zur selben Firma wie Scool). Leichte Allround-Modelle von 14 bis 26 Zoll (Grade 2 – Grade 6).
  • Eightshot: 2017 von Puky gegründete Kinderradmarke für leichte, sportliche Kinderfahrräder. Komplette Palette vom Magnesium-Laufrad über 20-Zoll-Kinderbikes mit Federgabel bis hin zu vollausgestatteten Schulbikes für Jugendliche.
  • Frog Bikes: Der britische Hersteller bietet seit 2013 sämtliche Kinderfahrrad-Arten in sämtlichen Zollgrößen an. Besonderheit: Die Zahl in den Modellbezeichnungen der Frog Bikes (z.B. Frog 53) gibt gleichzeitig an, ab welcher Innenbeinlänge (so findest du die richtige Größe für dein Kind) der Kinder die Fahrräder geeignet sind.
  • Nize: Kinderfahrräder „100 made in Germany“ verfolgt die 2022 im Allgäu gegründete Marke Nize. Bisher bieten sie mit dem Nize One 24 nur ein MTB-Trailhardtail mit Federgabel in 24 Zoll an, eine 20-Zoll-Version und ein One 27,5/26 gibt’s demnächst.
  • Kubikes: Der Kinderfahrrad-Hersteller aus dem Ostallgäu baut leichte Custom-Räder von 16 Zoll bis 27,5 Zoll zum fairen Preis. Je Zoll-Größe gibt es bei Kubikes mehrere Rahmengrößen (S-L). Neben kindgerechten Komponenten besitzen die Kinderfahrräder meist leichte Aluminium- oder Carbongabeln. Ebenfalls erhältlich: Leichte Kinder-Mountainbikes (Kubikes Trail) mit optionaler Federgabel von 20 Zoll bis 27,5 Zoll.
  • Naloo: 2018 gegründet vertreiben die Schweizer von Naloo Bikes kleine aber feine Kinderfahrrad-Flotte: leichte Allround-Modelle von 16-26 Zoll, Kinder-Mountainbikes mit Federgabel in 20-26 Zoll und das Kinder-MTB-Fully Mountain Jack (20/24/26 Zoll).
  • Puky: Das Traditionsunternehmen für Kinderräder aus Deutschland ist vor allem bekannt für seine Puky-Laufräder und vollausgestatteten Kinderfahrräder in diversen Formen, Farben und Größen. Die Auswahl an sportlichen leichten Kids-Bikes ist aber überschaubar.
  • Pyrobikes: Die Kinderbike-Marke aus Baden-Württemberg ist spezialisiert auf leichte, kindgerechte Allround-Modelle und Kinder-Mountainbikes von 16 bis 27,5 Zoll. Von Modellen wie dem Pyrobikes Twenty oder Twentyfour gibt’s jeweils zwei Rahmengrößen (Small und Large). Das leichte Twentyfour Air Kinder-Mountainbike kommt mit kindgerechter Federgabel.
  • Vpace: Einer der wichtigsten Nischenanbieter für hochwertige, sportliche Kinder-Mountainbikes. Ab 20 Zoll bekommt man von den Ravensburgern MTB-Modelle mit Aluminium- und Carbon-Rahmen sowie mit Carbon-Starrgabel, Federgabel oder diverse Kinder-MTB-Fullys. Die edlen Flitzer von Vpace Bikes kosten allesamt 1000 € und mehr.
  • Woom: Die wohl derzeit bekannteste Kinderfahrradmarke aus Österreich wurde erst 2013 gegründet. Die Woom Kinderrad-Modelle sind konsequent mit kindgerechten Komponenten ausgestattet. Die Woom Original Allround-Kinderfahrräder gibt’s vom Laufrad bis 26 Zoll. Das Woom Off (Air) sind Mountainbikes mit und ohne Federgabel für Kinder ab etwa 5-6 Jahren (ab 20 Zoll).

Woom: Was ist so besonders an Woom Kinderfahrrädern und sind sie wirklich so gut?

Kinderfahrräder von Woom sind extrem angesagt, nicht nur bei gut informierten Fahrrad-Freaks, sondern auch bei der breiten Masse. Um die bunten, auffälligen Kinderfahrräder aus Wien in Österreich ist in den vergangenen Jahren ein regelrechter Hype entstanden. Deshalb gilt Woom aktuell auch als größter Kinderfahrrad-Hersteller der Welt, etwa 500.000 Bikes sollen die Österreicher 2022 verkauft haben. Wir klären, was so besonders ist an den Woom Kinderfahrrädern, ob sie wirklich so gut sind und welche Alternativen zu Woom Eltern fürs nächste Kinderbike haben. Alle Woom Original Kinderfahrräder (vom Laufrad bis 26 Zoll) zeichnen sich durch einen leichten Alu-Rahmen mit niedrigem Einstieg und kompakter Geometrie aus. Zusammen mit der hohen Front sitzen die Kinder darauf relativ aufrecht und bequem. Kindgerechte Eigen-Komponenten vom Sattel über die Kurbel bis den Bremsen ergeben ein stimmiges Gesamtpaket. Dazu kommen sinnvolle von Woom entwickelte Details wie unterschiedlich farbige Bremshebel, Lenkanschlagsbegrenzer oder eine eigene Federgabel bei den Woom Off Air Kinder-Mountainbikes. Das sind die wichtigsten technischen Besonderheiten von Woom Kinderfahrrädern. So entstehen am Ende mit der Original-Serie gute, leichte Allround-Kinderfahrräder, wie sie große Fahrradmarken nicht bieten. Spezielle Kinderfahrradmarken, wie Kubies, Naloo oder Pyrobikes, haben allerdings sehr ähnliche, leichte Kinderrad-Modelle im Angebot, nur betreiben die oft nicht so viel Marketing rund um ihre Produkte. Bei der Optik zieht Woom bei all seinen Kinderfahrrädern eine schlichte, einfarbige Designlinie durch. Damit haben die Modelle – ob Woom Original oder Woom Off – immer ein einheitliches Erscheinungsbild vom kleinsten Modell bis zum größten. Steht die komplette Flotte im Laden, macht das richtig etwas her und bleibt im Gedächtnis. Andererseits macht es die Woom Kinderfahrräder auch ein Stück weit zeitlos, so dass man auch zwei Jahre später noch das „aktuelle“ Rad fährt. Fazit: Die Woom Bikes zählen in Sachen Technik, Gewicht und Anpassung auf Kinderbedürfnisse zur Premium-Klasse bei Kinderfahrrädern. Es gibt jedoch genügend Modelle von Kinderfahrradmarken, die gleichwertige Allround-Räder und Kinder-Mountainbikes zu ähnlichen Preisen anbieten. Nur sind diese Woom-Alternativen meist weniger bekannt bei Mama und Papa.

Fazit zu den besten Kinderfahrrad-Marken und Hersteller

Es muss nicht unbedingt ein Woom oder Puky sein! Lass dich beim Kinderfahrrad-Kauf nicht zu sehr von angesagten Marken blenden und fixiere dich nicht von vornherein auf einen bestimmten Hersteller. Leichte, gute Kinder-Bikes gibt’s sowohl von großen Fahrradmarken, aber noch viel mehr von speziellen Kinderfahrrad-Herstellern.

About the author

Wolfgang

Recommended for you

Mit 5 einfachen Tipps zum Traum-Mountainbike für dein Kind

Wer mit seinem Kind Mountainbiken will steht vor einer Herausforderung. Denn vor dem Fa...

Die besten, leichten 20 Zoll Kinder-Mountainbikes

Beim Kinderfahrrad in 20 Zoll werden Komponenten wie Schaltung, Scheibenbremsen und Fed...

Welche Kinderfahrrad Größe wirklich für mein Kind passt

Beim Kinderfahrrad die richtige Größe zu finden, ist entscheidend: Wir erklären, wie du...

Die besten 16 Zoll Kinder Mountainbikes

Für viele Kids ist das 16 Zoll Kinderfahrrad der Einstieg ins Radfahren. Damit das mögl...

This site is registered on wpml.org as a development site.