Federgabel am Kinder Mountainbike

Ab wann macht eine Federgabel am Kinder Mountainbike Sinn?

Kinder wollen eine Federgabel haben, aber in vielen Fällen macht das keinen Sinn. Wir verraten warum Kinder Mountainbikes häufig starre Gabeln haben und wie man eine gute von einer schlechten Federgabel unterscheidet.
Federgabel am Kinder Mountainbike
Federgabeln sind cool. Und genau deshalb wollen fast alle Kinder eine solche haben. Als Eltern sollte man bei diesem Punkt aber in die Diskussion mit seinem Nachwuchs gehen. Denn Kinder Mountainbikes mit Federgabeln sind nicht nur deutlich teurer als Bikes ohne Federgabeln. Sie sind auch schwerer und machen vor allem bei kleinen Kindern kaum Sinn. Denn die Kinder brauchen selbst ein gewisses Körpergewicht, um die Federgabel auch zum Arbeiten zu bringen. Zudem sollten sie sicher auf den Pedalen stehend fahren können, um auch wirklich von einer Federgabel zu profitieren. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass diese Kriterien meist dann erfüllt sind, wenn Kinder auf ein 24 Zoll Mountainbike passen. Davor raten wir tendenziell von einer Federgabel ab. So bleiben die Bikes mit 20 Zoll oder kleineren Laufrädern leicht und günstig. Außerdem schult eine starre Gabel das Fahrkönnen im jungen Alter deutlich besser. Denn ohne Federgabel müssen Kinder lernen kleine Schläge mit den Armen abzufangen. Wenn diese Fahrtechnik bereits im Kindesalter in Fleisch und Blut übergeht, hilft das auch später das Rad sicher zu beherrschen. Wenn du dich für eine Federgabel im Mountainbike entscheidest, solltest du unbedingt darauf achten, dass das Modell qualitativ hochwertig ist. Denn schlechte Federgabeln kann man sich komplett sparen.

Federgabeln müssen sich auf das Gewicht von Kindern oder Jugendlichen einstellen lassen

Generell gibt es zwei Funktionsweisen von Federgabeln. Entweder federt eine Stahlfeder im Inneren der Gabel die kleinen Schläge ab, oder die Federung wird von einer Luftkammer übernommen. Wer eine wirklich gute Gabel sucht, sollte ausschließlich zu Luftgabeln greifen. Meist sind diese schon bei den Produktdaten eines Kinderbikes mit „Air“ gekennzeichnet. Warum ist das Federelement „Luft“ so wichtig für Kinderbikes? Über die Luftkammer kann man die Federhärte der Gabel ganz individuell an das Körpergewicht und die Vorlieben des Kindes anpassen. Dazu ist lediglich eine Gabelpumpe nötig. Bei Gabeln mit einer Stahlfeder, kann man zwar meist auch den „Preload“, also die Vorspannung der Feder, einstellen, allerdings zeigen die dafür vorgesehenen Drehknöpfe oben am Gabelholm meist wenig Wirkung. Bei Stahlfedergabeln wird die Federhärte primär durch die verbaute Stahlfeder bestimmt und ist kaum anpassbar. Besonders für leichte, schmächtige Kinder oder Jugendliche kann das ein Problem werden, weil die Gabel für sie zu schlecht anspricht.

So unterscheidet man gute von schlechten Federgabeln für Kinder Mountainbikes

Bereits im oberen Absatz wurde der Vorteil einer Luftgabel klar. Neben der Einstellmöglichkeit auf das Körpergewicht haben Luftgabeln aber noch weitere Vorteile. Denn Stahlfedergabeln sind immer schwerer als Luftfedergabeln und haben außerdem häufig keine Dämpfung. Die Dämpfung (Zugstufe) reguliert die Ausfedergeschwindigkeit einer Gabel. Federgabeln ohne Dämpfung springen beim Ausfedern sehr schnell zurück und machen das Fahrverhalten eines Bikes eher unsicher. Nur wenn die Gabel relativ langsam und vor allem definiert ausfedert, erhöht sie die Kontrolle im Gelände. Ein Zugstufe ist also auch bei Kinderrädern essentiell. Diese lässt sich in den meisten Fällen über ein rotes Drehrad am rechten unteren Gabelholm einstellen. Durch ihre bessere Einstellmöglichkeit, das geringere Gewicht und die Dämpfung sind Luftfedergabeln eindeutig die besseren Gabeln. Stahlfedergabeln sind zwar deutlich billiger, sind in den allermeisten Fällen aber eher kontraproduktiv.
Kinderfahrrad mit Federgabel
Alle Kinder wollen Federgabeln, aber in den meisten Fällen macht das wenig Sinn.
Gewichtstabelle von 24 Zoll Mountainbikes
Die Grafik zeigt eindeutig: Mit Federgabel (orange Punkte) werden 24 Zoll Räder entweder deutlich schwerer oder deutlich teurer.

So erkennst du eine gute Federgabel für Kinder auf einen Blick:

Da es im Kinderbereich viele, oftmals unbekannte Hersteller von Gabeln gibt, ist es besser sich an Fakten als an Marken zu orientieren. Bei guten Federgabeln sind diese Punkte immer erfüllt:
  • Federhärte lässt sich auf das Kindergewicht einstellen
  • Federgabel spricht sensibel an
  • Federelement ist Luft (nicht Stahlfeder)
  • Federgabel hat eine einstellbare Dämpfung (Zugstufe)

Wie viel Federweg braucht ein Kinder Mountainbike?

20 Zoll Kinder Mountainbike ohne Federgabel
Bis zu einer Größe von 20 Zoll ist es meist sinnvoll auf Federgabeln zu verzichten. Breite Reifen können bei Kinder Mountainbikes eine gewisse Dämpfung gewährleisten.
Gewicht 20 Zoll Bikes
So wird das Bike nicht nur geländegängig, sondern bleibt auch deutlich leichter als mit Federgabel.
Als Federweg bezeichnet man den maximalen Hub einer Federgabel. Und pauschal, lässt sich da eins sagen: Je kleiner und damit auch leichter ein Kind ist, desto weniger Federweg benötigt es. Die physikalische Erklärung dafür ist ganz einfach. Wenn ein Kind mit mit 30 Kilo Körpergewicht mit seinem Fahrrad von der Bordsteinkante springt, muss die Federgabel deutlich weniger Energie abbauen, als bei einem Erwachsenen, der mit 80 Kilo und mehr von derselben Bordsteinkannte springt. Zudem erhöht jeder Millimeter mehr Federweg die Bauhöhe der Gabel. Würde man in ein Kinderbike mit 20 Zoll Reifen eine Federgabel mit 150 Millimeter Federweg verbauen, kann der Nachwuchs im Prinzip nur noch unter dem Lenker durchgucken. Die Darstellung ist natürlich etwas übertrieben, bringt aber auf den Punkt warum Kinder Mountainbikes immer deutlich weniger Federweg als Erwachsenen Bikes haben. Generell haben sich an Kinderbikes folgende Federwege je nach Laufradgröße etabliert:
Laufradgröße gängiger Federweg Federweg für abfahrtslastige Bikes Einschätzung
20 Zoll 50-60 mm bis zu 100 mm wir raten von Federgabeln bei 20 Zoll Bikes ab
24 Zoll 60-80 mm bis zu 120 mm ab einer Größe von  24 Zoll macht der Einsatz von Federgabeln Sinn
26 Zoll und größer 100 mm bis zu 150 mm eine Federgabel ist zu empfehlen, eine Starrgabel ist nur noch in Ausnahmefällen sinnvoll

Exkurs Fully: Braucht mein Kind wirklich ein vollgefedertes Mountainbike?

Mountainbikes, die nicht nur vorne sondern auch hinten gefedert sind, nennt man auch Fully. Vernünftige Kinder Fullys sind mit Preisen über 1200 € extrem teuer. Klar, dass nicht alle Eltern heiß darauf sind so ein Bike zu kaufen. Und in den meisten Fällen ist das auch gar nicht nötig. Denn um die Vorteile eines Fullys wirklich ausnutzen zu können, braucht dein Kind nicht nur eine extrem gute Fahrtechnik, sondern auch dementsprechende Strecken. Auf normalen Waldwegen und auf leichten Trails kommt dein Kind locker mit einem Hardtail ohne gefedertes Heck klar. Wenn das nicht der Fall ist, überforderst du dein Kind mit den ausgewählten Strecken wahrscheinlich oder bist mit ihm zu schnell unterwegs. Fullys lohnen sich tatsächlich nur, wenn du mit deinem Kind exzessiv auf Trails unterwegs bist und regelmäßig im Bikepark abhängst. Im normalen, alltäglichen Gebrauch, auf leichten Trails oder in Anstiegen schränken Fullys den Spaß durch ihr höheres Gewicht oft sogar ein. Außerdem lernen Kinder mit Hardtails eine viel sauberere Fahrtechnik, die ihnen im Erwachsenenalter noch zugute kommt. Kurzum: Ein Fully lohnt sich meist nur, wenn Papa und Mama das eigene Hobby intensiv zusammen mit den Kindern ausleben wollen.

Fazit zur Federgabel an Kinder Mountainbikes

Ab einer Laufradgröße von 24 Zoll lohnt es sich über eine Federgabel nachzudenken. Davor fährt man mit einer starren Gabel nicht nur günstiger, sondern meist auch besser. Wenn die Entscheidung für eine Federgabel gefallen ist, sollte man unbedingt ein Bike mit hochwertiger, luftgefederter Gabel kaufen. Gabeln mit einer Stahlfeder machen in den allermeisten Fällen keinen Sinn. Bikes mit guten Federgabeln sind teuer. Wer nicht bereit ist über 600 € auszugeben, fährt auch im 24 Zoll Bereich ohne Gabel besser.

About the author

Wolfgang

Recommended for you

Welche Schaltung am Kinder Mountainbike?

Kinderfahrräder gibt’s mit und ohne Gangschaltung. Aber ab wann ist eine Schaltung für ...

Gutes Kinderfahrrad zum günstigen Preis: Beratung & Tipps

Du willst ein neues, möglichst günstiges Fahrrad für dein Kind kaufen? Dann bist du hie...

Welche Kinderfahrrad Größe wirklich für mein Kind passt

Beim Kinderfahrrad die richtige Größe zu finden, ist entscheidend: Wir erklären, wie du...

Welches Kinderfahrrad braucht mein Kind?

Kinderfahrräder gibt’s in vielen Fahrradtypen und Klassen: Vom ausgerüsteten Stadtrad m...

This site is registered on wpml.org as a development site.